GEspringWAsser Schmalkalden
Gothaer Str. 2a
98574 Schmalkalden
Der Abwasserzweckverband "Schmalkalden und Umgebung"
Link markieren und mit ''Strg+C'' in die Zwischenablage kopieren.
http://gewas.webinfo-hosting.de/www/gewas/html/webinfo.nsf/DocsID/Der-Abwasserzweckverband-Schmalkalden-und-Umgebung--
Ihre Bewertung:

Der Abwasserzweckverband "Schmalkalden und Umgebung" nahm am 1. Januar 1993 offiziell seine Tätigkeit auf. Damals noch aus 25 Kommunen bestehend, zählt der Verband heute aufgrund diverser Eingemeindungen (Gebietsreform) und freiwilliger Zusammenschlüsse noch 8 leistungsfähige Kommunen. Das sind die nachfolgend aufgeführten Verbandsmitglieder:


Stadt SchmalkaldenGemeinde BreitungenGemeinde Roßdorf
Stadt Brotterode-TrusetalGemeinde FambachGemeinde Springstille
Gemeinde Floh-SeligenthalGemeinde Rosa

Blick über ein belüftetes Belebungsbecken der Abwasserbehandlungsanlage am Standort B 19 Niederschmalkalden in Richtung Faulturm, Nacheindicker und Blockheizkraftwerk - ©  by GEWASAbwasserpumpwerk in Frauen-Breitungen - ©  by GEWAS








Zu einer wirksamen Abwasserbeseitigungseinrichtung gehören neben der Kanalisation und den Kläranlagen auch weitere technische Begleiteinrichtungen wie Abwasserpumpwerke und Sonderbauwerke (z. B. Regenüberlaufbecken, Regenrückhaltebecken, Stauraumkanäle), um im Niederschlagsereignisfall keine gewässerökologischen Bedenklichkeiten auszulösen.

gewässerökologisch zu sanierende Werra bei Breitungen als Hauptvorfluter des Zweckverbandes - ©  by GEWAS
Diese Systeme sind für eine sachgerechte Betreibung und damit schadlose Abwasserbeseitigung im historisch gewachsenen Mischsystem der Kernbebauungen der Verbandsmitglieder unentbehrlich. Nur durch deren sichergestellte technische Funktionsweise kann dieser kommunalen Pflichtaufgabe im erforderlichen Maße Rechnung getragen werden.